Hau raus! – Vom Ehrlichsein

Hau raus! – Vom Ehrlichsein

„Weißt du, du musst einfach immer ehrlich deine Meinung sagen. Du kannst nicht dauernd den Mund zumachen. Sonst weiß keiner, wer du eigentlich bist oder was du überhaupt denkst.“ 

Und was ist, wenn ich einfach keine Lust habe, meinen Mund ständig aufzumachen? Was ist, wenn ich Dinge lieber für mich behalte, weil ich nicht das Bedürfnis habe, Leuten ständig „meine Wahrheit“ um die Ohren zu hauen? Bin ich deshalb kein ehrlicher Mensch? Kann man mich nicht so kennenlernen, wie ich bin, nur, weil ich mich nicht immer mitteile? Weil ich nicht so „laut“ bin, wie viele andere?

Ich habe mich mit dem Thema Ehrlichkeit schon so oft auseinandergesetzt und ich habe mir auch schon echt oft gewünscht, „eine von denen“ zu sein, die kein Blatt vor den Mund nehmen und einfach direkt raushauen, was sie gerade denken. Unverblümt. Egal, ob es dem Gegenüber nun passt, oder eben auch nicht. Ich habe mir immer vorgestellt, wie es wohl wäre, mir nicht ständig Gedanken darüber machen zu müssen, wie etwas ankommt, bevor ich es sage. Wie es wohl wäre, wenn mein Kopf nicht immer einschreiten und mir eintrichtern würde, dass ich meine Gefühle und Gedanken lieber für mich behalten sollte. Jemand könnte es ja in den falschen Hals bekommen oder noch besser, es wäre einfach nur unnötig und würde keinen interessieren. Würde ich immer alles nach Außen tragen, wäre das Leben dann einfacher? Wäre ich zufriedener mit mir? Hätte ich das Gefühl, mehr akzeptiert zu werden?

So sehr ich auch in meinen Vorstellungen schwelgen kann – die Realität sieht anders aus. Zumindest gerade. Es ist nunmal einfach so, dass es mir im Moment noch oft schwerfällt, meine Gedanken offenzulegen. Sowohl gegenüber Fremden, als auch gegenüber Menschen, die mir sehr nahe stehen. Ich bin eben keine Person, die immer diskutieren oder im Mittelpunkt stehen muss. Natürlich weiß ich, dass es wichtig ist, sich mitzuteilen und zu seiner Meinung zu stehen. Das tue ich auch. Aber das bedeutet ja nicht, dass ich meine Meinung immer an die große Glocke hängen muss, oder? Ich bin doch in meinem Wesen nicht weniger ehrlich, nur, weil ich nicht ALLES durchsickern lasse, was sich mein Kopf zusammenreimt. Oder, weil ich Dinge auch mal schöner verpacke, als sie es im Ursprung vielleicht sind. Weil ich darauf achte, wie etwas ankommt. Wenn jeder Mensch ungefiltert sagen würde, was er denkt, wäre unsere Gesellschaft dann besser, als sie es jetzt ist?

Ich finde, es ist okay auch mal den Mund zu halten. Wenn mir nicht zu 100% danach ist, meine Meinung zu äußern, dann muss ich das auch nicht. Egal, ob mir jemand rät, es doch zu tun. Ich überlege eben zwei- oder dreimal, was ich sage und was nicht. Achte darauf, möglichst wenige Menschen zu verletzen und auch, wenn ich durchaus einsehe, dass ich öfter mal einfach ehrlich sein und mich trauen könnte, mag ich diese Eigenschaft an mir. Ich bin „eine von denen“, die es nicht stört, auch mal leise zu sein. Es hat lange gedauert, bis ich das so akzeptieren konnte und ich arbeite jeden Tag daran, auch mal Mut zu haben, mich zu äußern, wenn ich es in dem Moment gerne tun möchte. Letztendlich macht’s die Balance. Für mich zumindest.

 

Traum erfüllen – Träum doch nicht so groß

Traum erfüllen – Träum doch nicht so groß

Ich habe einen Traum. Eigentlich mehrere, große Träume. Für manche Menschen vielleicht ZU große Träume. Viele können sich vermutlich nicht vorstellen, Beitrag ansehen

Meine kleine Insel

Meine kleine Insel

Manchmal sitze ich einfach nur da, sitze da und mache Nichts, außer zu atmen, zu blinzeln und meine Gedanken an mir vorbeiziehen zu lassen.

Beitrag ansehen

Inspiration – Wo ich sie mir herhole und was sie bedeutet

Inspiration – Wo ich sie mir herhole und was sie bedeutet

Inspiration. Es ist ein Gefühl, das mir vermittelt, dass ich alles schaffen kann. Dass alles möglich ist.

Ich schöpfe sie aus Situationen, Gesprächen, Beitrag ansehen

Ausmisten ist Kopfsache

Ausmisten ist Kopfsache

Wo beginnt Minimalismus? Beschränkt er sich rein auf den Konsum oder den Besitz? Ich mache mir in letzter Zeit viele Gedanken darüber, wie ich im Moment so lebe. Worauf setze ich meinen Fokus? Ist das richtig so? Macht mich das glücklich?

Beitrag ansehen