36 & 37/365

36/365

Ich habe es tatsächlich gestern nicht geschafft, meinen täglichen Beitrag zu posten. Deshalb jetzt dieser „Doppelbeitrag“.

Die Klausurenphase ist endlich vorbei – ich kann jetzt über einen Monat entspannen. Ich freue mich schon darauf, mir endlich die Zeit für Dinge zu nehmen, die mir wichtig sind.

WOFÜR ICH GESTERN DANKBAR WAR:

Dafür, dass ich einen sehr lustigen und entspannten Tag hatte, auch, wenn der Abend danach etwas anders verlaufen ist, als ich es mir vorgestellt habe.

 

37/365

Ganz, wie es sich als Studentin, die endlich frei hat gehört, habe ich heute bis 13 Uhr geschlafen (das habe ich seit Ewigkeiten nicht mehr gemacht). Danach habe ich mir „Frühstück“ – wenn man das nachmittags noch als Frühstück bezeichnen kann – gemacht, habe mein Zimmer endlich aufgeräumt, gelesen, Netflix geschaut. Einfach völlig entspannt zum ersten Mal nach einer sehr langen Zeit. Es fühlt sich komisch an, überhaupt keine Verpflichtungen zu haben.

WOFÜR ICH HEUTE DANKBAR BIN:

Dafür, dass ich so lange schlafen konnte, wie ich es gebraucht habe.

Für die besten Pfannkuchen, die mir meine Oma gemacht hat.

Dafür, dass mein Zimmer endlich wieder so aussieht, wie es eigentlich immer aussehen sollte.

2 Kommentare zu „36 & 37/365

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s