1/365

Und zack. Das neue Jahr ist da.

Ich hoffe, ihr seid alle sicher und glücklich in 2018 reingerutscht. Ich persönlich lag mit Infusion im Bett – habe es aber trotzdem geschafft, ein kleines Ritual auszuprobieren, das mich wirklich positiv gestimmt hat. 🙂

WAS BRINGT 2018?

Für dieses neue Jahr habe ich mir etwas für meinen Blog überlegt. Ich will aktiver sein, kreativer, mehr schreiben. Da ist mir die Idee gekommen, ab heute jeden Abend einen kleinen Post zu veröffentlichen.

Diese Posts werden kurz sein, vielleicht auch nur einen Satz beinhalten. Ich werde jeden Abend aufschreiben, wofür ich an diesem Tag dankbar bin. Da ich das sowieso privat wieder einführen wollte, dachte ich mir, dass ich es auch gleich hier mit euch teilen kann, vielleicht gibt das dem Einen oder Anderen ja einen kleinen Motivationsschub und vielleicht können einige von euch in den Kommentaren mitmachen und mir sagen, wofür ihr so dankbar seid. Ich denke, das wäre doch eine schöne Gewohnheit.

WOFÜR ICH HEUTE DANKBAR BIN:

Dafür, dass heute ein Neuanfang war.

Dafür, dass heute das Jahr angefangen hat, das alles ändern wird.

5 Kommentare zu „1/365

  1. Mir gefällt Deine Idee, Anna. – Ich werde gern lesen kommen und sicher auch immer mal wieder meine Meinung da lassen.

    Ich finde es bemerkenswert, dass Du dem Jahreswechsel, trotzdem Du ihn im Bett verbringen musstest, etwas Positives abgewinnen konntest. Wenn es nicht zu neugierig ist, würde ich gern erfahren, was für ein Ritual das gewesen ist, das Dich so gut gestimmt hat.-

    (Musst aber nicht drauf antworten, wenn Du nicht kannst oder möchtest. Das gilt übrigens immer …)

    Liebe Grüße und hab‘ heute eine noch bessere und vor allem gesündere Nacht!

    Gefällt 1 Person

    1. Hey 🙂 das freut mich. Klar darfst du das wissen: ich habe Kerzen angemacht, weil ich finde, die verbreiten so eine bestimmte Atmosphäre und Energie. Außerdem habe ich ruhige, meditative Musik angemacht. Dann habe ich mir erstmal eine schöne Box genommen und in die Box Objekte reingelegt, die symbolisch für für mich wichtige Dinge stehen zB. Ein Pflaster für Gesundheit, einen Elefanten für Glück usw.
      Danach habe ich mir einen Zettel genommen, 2018 drauf geschrieben und ganz detailliert runter geschrieben, was ich mir für das kommende Jahr wünsche. Als ich wirklich alles aufgeschrieben habe, habe ich es mir laut vorgelesen und mir vorgestellt, wie ich mich fühlen würde, wenn die Dinge sich ereignen. Das Gefühl habe ich mir gemerkt und dann den Zettel klein gefaltet, ihn in die Box dazu gelegt und die Box geschlossen.
      Die wird jetzt bis zum 31.12.2018 geschlossen bleiben und erst dann werde ich den Zettel wieder auseinander falten und sehen, was ich alles erreicht habe.
      Es ist wirklich ein sehr sehr intensives Gefühl, was da entsteht und es ist sehr bestärkend 🙂

      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s